NeoTemplerTemplerorganisationen im 21. Jahrhundert

FAQ

Wo finde ich die originalen Templer?
Auf Friedhöfen! Der Orden wurde von Papst Cemens V. 1312 aufgelöst. Am 18. März 1314 wurde der letzte Großmeister, Jacques de Molay, als rückfälliger Ketzer, in Paris öffentlich verbrannt.
Warum gibt es so viele Templerorganisationen?
Der Orden ist vom Papst aufgelöst worden. Der Papst hat bis heute keinen neuen Orden ins Leben gerufen oder einen der existierenden als den einzig wahren Templerorden anerkannt.
Da es kein Copyright auf den Begriff Templer gibt und auch keine Organisation vom Papst anerkannt ist, kann sich jede Organisation, auch ein Kleingärtnerverein, Templer nennen.
Wie kann ich die richtige Templerorganisation erkennen?
Jede Templerorganisation hat ihre eigene Übertragung der Ideen und Prinzipien der mittelalterlichen Templer in die heutige Zeit. Zuerst sollte man sich über seine eigenen Vorstellungen der Templer und wie sie heute aussehen könnten Gedanken machen. Mit dieser Basis sollte man die einzelnen Organisationen besuchen und vergleichen.
Wie kann ich eine ehrliche Templerorganisation erkennen?
Papier und auch das Internet sind geduldig, so dass man nicht an der Aufmachung oder am Umfang einer Website die Qualität der Organisation erkennen kann.
Der nachfolgende Fragenkatalog sollte bei der Prüfung helfen:
  • Werden die Verantwortlichen, der Webmaster und die Führungsspitze mit Namen genannt?
  • Sind (aktuelle) Bilder auf der Website?
  • Gibt es neben der E-Mail-Adresse eine Postadresse?
  • Ist die Organisation bei einer behördlichen Stelle eingetragen (z.B. als Verein)?
  • Gibt es Informationen über die Kosten der Mitgliedschaft?